syntra Region Ost – Besuch Bundestag Berlin

von Holger Freyer

Vor einiger Zeit wurde durch die Mitglieder unserer Region der Wunsch geäußert, eine Exkursion nach Berlin durchzuführen.

Am 11. Mai 2017 war es soweit, gegen 17:00 Uhr trafen wir uns am Brandenburger Tor.

Besonders freuten wir uns, dass wir mit Herrn Roland Angst einen hochrangigen Gast aus Bonn in unserer Runde mitten in Berlin begrüßen durften.

Berlin, Brandenburger Tor

Der Spaziergang führte uns ausgehend vom Pariser Platz entlang auf den Straßen und Wegen des ehemaligen Mauerverlaufs in das Parlaments- und Regierungsviertel mit seiner eindrucksvollen städtebaulichen Konzeption dem "Band des Bundes".

Beeindruckend der Reichstag mit Plenarsaal und Kuppel im Zentrum, sowie die angrenzenden neuen Verwaltungsgebäude des Deutschen Bundestages, das Bundeskanzleramt als auch der markante neue Hauptbahnhof, der als einer der größten Kreuzbahnhöfe Europas gilt.

Der Höhepunkt der Führung war der Besuch des Reichstages.

Berlin, Reichstag

Dem weltweit renommierten britischen Stararchitekten Lord Norman Foster gelang eine bemerkenswerte Synthese seiner modernen transparenten Architektur mit der noch erhaltenen historischen Bausubstanz.

Im Bundestag durften wir im Plenarsaal den interessanten und kurzweiligen Ausführungen eines Referenten des Deutschen Bundestages lauschen, der uns einen Überblick über die Geschichte des Bundestages und seinen gesetzlichen Rahmenbedingungen gab, als auch über die Arbeitsabläufe referierte.

Im Bundestag

Anschließend besuchten wir die Aussichtsterrasse.

Die Teilnehmer lauschen dem spannenden Vortrag

Von hier aus bietet sich ein fantastischer Blick über Berlin in alle Himmelsrichtungen und ermöglichte uns nebenbei eine spannende Zeitreise vom Berlin der letzten Jahrhunderte bis zum neuen Potsdamer Platz.

Blick zum Brandenburger Tor

Den Abend ließen wir im Restaurant „Die Eins“ in der Nähe vom Reichstag bei einem Snack mit interessanten Gesprächen ausklingen. Roland Angst informierte über die Neuorganisation syntra.
Gabriele Mittag, unsere Regionalleiterin gab ihm dazu ein Feedback über erste Kontakte und positive Erfahrungen.

Einen lieben Dank gilt es Frau Großmann aus Berlin auszusprechen. Dank ihres Engagement und Ihrer Kontakte ist diese gelungene Führung erst möglich geworden.

 H. Freyer

Zurück