Exkursion: Besuch der Frankfurter Wertpapierbörse

von syntra

Zahlreiche Teilnehmer lockte die Exkursion des WoMen Netzwerk Rhein-Main am 19. Juni in die  Deutsche Börse AG. Ein Highlight war auch die Parkettbesichtigung der Frankfurter Wertpapierbörse.

Wer kennt sie nicht?

Bulle und Bär - das Wahrzeichen vor der Frankfurter Börse in der City der berühmtesten Finanzmetropole Deutschlands. Aber was bedeuten Sie?

Die Börse unterscheidet zwischen Bären- und Bullenmarkt. Der Bär setzt auf einen erwarteten Kursabfall – er ist pessimistisch. Er maacht sein Geld durch Skepsis und Unglauben, spekuliert auf Baisse oder kauft Verkaufsoptionen. Ein Bärenmarkt geht bergab. Der Bulle ist dagegen optimistisch. Er kauft in der Hoffnung auf Aufschwung. Ein langfristiger Bullenmarkt ist etwas, worauf die Investoren hoffen. Bären- und Bullenmarkt sind einander entgegengesetzt. Zusammen bewirken sie, dass die Kurse fallen und steigen. Sowohl die Hausse als auch die Baisse können durch fundamentale ökonomische Umwälzungen, insbesondere die Konjunkturzyklen, als auch durch Spekulation bedingt sein. Ein übermäßiger Bullenmarkt kann durch übertriebene Ertragserwartungen zu einer Spekulationsblase führen. Auf der anderen Seite führt eine übertriebene Baisse mit fallenden Erwartungen der Anleger zu einem Börsenkrach.

Im Finanzmarkt spielen die Erwartungen der Anleger eine große Rolle. Entsprechend groß war auch der Andrang der teilnehmenden Gäste zur Exkursion. Ein sehr kurzweiliger, interaktiver Vortrag zeigte die Historie der Dt. Börse auf und verdeutlichte, wie Kurse für Angebot und Nachfrage heute an der Frankfurter Wertpapierbörse über den XETRA gehandelt und gebildet werden.

Im Anschluss konnten die teilnehmenden Gäste auch aktiv ihre Fragen an eine Expertin der Deutschen Börse AG loswerden. Ob dabei Börsentipps herausgesprungen sind? Wir verraten es Ihnen nicht ;-)

Die Teilnehmer konnten sich danach den Frankfurter Parkett Handel ansehen, der heutzutage dank der elektronischen Möglichkeiten weitaus ruhiger läuft als das, was man aus Filmen wie „Wallstreet“ kennt.

Besonders faszinierend war die Gästetribüne: Alle Titel, die im DAX bzw. MDAX gehandelt werden, sind als Kacheln im Boden abgebildet. Leuchtet bei einem Unternehmen die Farbe Rot auf, so verliert die Aktie gerade an Kurs, leuchtet Sie grün, so steigt die Aktie des Unternehmens.

Die Teilnehmer nutzten die Gunst der Stunde, um sich in einzelnen individuellen Gesprächen über ihre Börsenerfahrungen im Netzwerk auszutauschen.

Die Frankfurter Wertpapierbörse wird umgebaut, jedoch nach den Sommerferien sind auch einzelne Besichtigungen möglich. Nehmen Sie sich die Zeit, ein Besuch lohnt sich!

Über WoMen Netzwerk Rhein-Main 
Das WoMen Netzwerk ist eine Kooperation des Führungskräfteinstituts FKI, der Deutschen Telekom AG, des „syntra – Das Managementnetzwerk der Deutschen Telekom AG“ und der Continental AG. 
Besuchen Sie uns auf unseren Plattformen in den sozialen Medien! Wir würden uns freuen, wenn Sie den Gruppen beitreten bzw. folgen würden: 

Wir würden uns freuen, Sie am 04.Juni in Frankfurt begrüßen zu dürfen! 
Ihr WoMen Netzwerk* Team

* Das WoMen Netzwerk ist ein branchenübergreifendes Netzwerk, das dem Mixed Leadership Anspruch folgt und somit Frauen wie Männer zu den Veranstaltungen der Netzwerk-Reihe einlädt.

Zurück