Führung: Henkell Sektkellerei - So prickelnd kann Trocken sein (TI)

von syntra

40 eingeladene Teilnehmende des WoMen Netzwerks zog es am Samstag, 04. Mai 2019, zu einer kurzweiligen Exkursion in die Sektkellerei Henkell in Wiesbaden. Los ging es in der imposanten Eingangshalle der Jugendstil Barock Villa in Wiesbaden-Biebrich. Von Adam Henkell 1832 in Mainz am Rhein gegründet, zog die Kellerei 1909 in das von Paul Bonatz geschaffene Gebäude nach Wiesbaden-Biebrich. 

Der Ausflug in die Welt des prickelnden Genusses bot einen faszinierenden Einblick in den sieben Stockwerke tiefen Weinkeller, das Sektmuseum und die Produktion der meistexportierten deutschen Sektmarke. Die Gäste hatten die Möglichkeit, viele detaillierte Fragen zur Produktion zu stellen, die der Tourguide mit hoher Expertise beantwortete.

Die Teilnehmenden waren vom Umfang des Weinkellers mit einem Volumen von 10 Millionen Liter Wein beeindruckt und bekamen einen tiefen Einblick in den Herstellungsprozess der verschiedenen Sektsorten.

Neben diesen Eindrücken freuten sich die Gäste aber auch über den geschmacklichen Part: Die Führung beinhaltete die Verkostung eines Sekts aus dem Hause Henkell sowie einen Piccolo zum Mitnehmen.

Zurück