Online-Vortrag 'Wasserstoff - ein Grundbaustein der Zukunft'

‚Warum reden wir überhaupt über Wasserstoff?‘ ‚Was hat es mit der „Farbenlehre des Wasserstoffs auf sich?‘ ‚Wo wird Wasserstoff eingesetzt?‘ Diese und ähnliche Fragen beantworteten Claas Schott, Vorsitzender des Vereins H2BX e.V. und sein Stellvertreter Kevin Schalk, in ihrem sehr kurzweiligen Online-Vortrag am 26. April 2021, den die Region Nord/Nordwest bundesweit organisierte. Die beiden Experten führten anschaulich durch die Geschichte des Wasserstoffs, dessen unterschiedlichen Ursprung und die grüne Erzeugung. Zudem klärten sie, wie Wasserstoff in Strom umgewandelt und transportiert werden kann und zeigten mögliche Einsatzgebiete auf. Im anschließenden Fragen- und Diskussionsteil blieb keine Frage der etwa 40 Teilnehmenden unbeantwortet.

‚Erben & Vererben‘ – ein komplexes Thema kompakt erklärt

‚Erben & Vererben‘ – ein Thema, mit dem sich ein Großteil von uns im Laufe seines Lebens beschäftigen muss. Aber warum überhaupt ein Testament errichten – und vor allem wie? Mit einem sehr informativen und kurzweiligen Online-Vortrag am 27. Januar 2021 führte Gert Grey, Fachanwalt für Erbrecht und Mediator, die über 90 Teilnehmenden pointiert durch das komplexe Thema. Der Experte gab dabei wertvolle Tipps, welche Klauseln in einem (Berliner) Testament nicht fehlen sollten, und Hinweise, über was sich die Verfasser eines solchen zuvor dringend Gedanken machen sollten. Wussten Sie beispielsweise, dass der Ehegatte – sofern es nicht anders festgelegt ist – so gut wie nie allein erbt? Dass man immer einen oder mehrere Erben bestimmen sollte, weil es sonst der Gesetzgeber tut? Und dass es einen Unterschied zwischen den Begriffen ‚Erbe‘ und ‚Vermächtnis‘ gibt? Abschließend riss Gert Grey darüber hinaus das ebenso komplexe Thema der Erbschaftssteuer an. Die Reaktionen der zahlreichen Teilnehmer waren durchweg positiv, und es ergab sich eine rege Frage-Antwort-Runde im Anschluss an den Vortrag.

Wie wir das neue Normal meistern – Online-Vortrag mit Ralph Goldschmidt

Voll im Widerstand? und Voller Sorge im neuen Normal? – diesen Fragen ging Ralph Goldschmidt, Top Speaker, Autor und Coach, in seinem Online-Vortrag für syntra- und VFF-Mitglieder am 15.12.2020 auf den Grund und riss damit die zahlreichen Teilnehmenden mit.

Mit erhellenden Gedanken und inspirierenden Impulsen gab Goldschmidt konkrete Tipps, wie man seine Energie konstruktiv für Veränderungen nutzt und jede Krise souverän und gelassen meistert – eben das „neueNormal“ in Zeiten von Corona bewältigt. Authentisch berichtete er von eigenen Lebenskrisen und entlockte den Teilnehmenden dabei so manches Schmunzeln. Der Corona-Pandemie und die so genannte VUKA-Welt (Volatilität, Unsicherheit, Komplexität und Ambiguität) sei eines gemeinsam: Nichts ist vorhersehbar, und unsere Anpassungsfähigkeit kann mit der Geschwindigkeit des Wandels nicht mithalten. Insbesondere Führungskräfte seien hier gefragt. Ralph Goldschmidt erläuterte im Folgenden, was es auf institutioneller, kultureller und persönlicher Ebene brauche, um diesen Wandel „wuppen“ zu können und warum Vertrauen die Komplexität reduziert. Sein persönliches Grundrezept bei allem Tun: Man muss versuchen alles anzunehmen wie es ist, also raus aus dem Widerstand und rein in die Veränderungsbereitschaft! „Es sind nie die Dinge an sich, die uns runterziehen, sondern unser "Kopfkino", unsere Deutungen und Interpretationen“, schloss der Referent.  

Online-Vortrag am 17.11.2020: „Uns hat der Kittel gebrannt“

„Uns hat der Kittel gebrannt“, so Petra Rossbrey, seit Februar 2020 Vorsitzende des ehrenamtlichen Präsidiums der krisengeschüttelten AWO Kreisverband Frankfurt. Die Referentin erläuterte am 17. November in einem anschaulichen Online-Vortrag für syntra-, VFF- und bvbc-Mitglieder, welche Strukturen zur Krise des hessischen Sozialverbands geführt haben. Top-Führungskräfte bereicherten sich hier in einer Weise, wie es mit dem Selbstverständnis eines Sozialverbandes keinesfalls vereinbar ist. Petra Rossbrey schilderte, welche Schritte bereits unternommen wurden, um möglichst schnell wieder handlungsfähig zu werden. Diese konzentrierten sich insbesondere auf den Bereich Finanzen/Controlling, um den Fortbestand der Organisation zu sichern, zudem erhielten viele Verantwortliche ihre fristlose Kündigung und wurden durch Profis auf ihrem Gebiet ersetzt. In einem nächsten Schritt gilt es nun, die abhanden gekommene Führungskultur wiederaufzubauen und gleichzeitig Teamentwicklungsmaßnahmen durchzuführen. Es entstand ein reger Austausch mit den Teilnehmenden, die sich alle sehr positiv zu der Veranstaltung äußerten.

Online-Vortrag am 03.11.2020: Digitale Arbeitszeit versus Stechuhr - was gilt nun?

Am 03. November führte Gerhard Kronisch, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht sowie Hauptgeschäftsführer unseres Partnerverbands VAA, in einem virtuellen Vortrag durch das Thema Digitale und flexible Arbeitswelt versus Stechuhr – was gilt nun? Neben allgemeinen Regelungen zu Arbeits- und Reisezeiten (speziell auch für Leitende Angestellte) ging es hier im Besonderen um das bereits am 14. Mai 2019 erlassene Urteil des Europäischen Gerichtshofs, nach dem die Arbeitgeber verpflichtet sind, Systeme zur Messung der täglichen Arbeitszeit einzurichten. Dieses Gesetz müsse nun von den nationalen Gesetzgebern konkretisiert werden – bisher ist dies allerdings in Deutschland noch nicht erfolgt, was sicherlich auch der Corona-Pandemie geschuldet sei. Nach dem kurzweiligen Vortrag entstand ein lebhafter Austausch. Die Rückmeldung der Teilnehmenden von syntra, VFF und bvbc war durchweg sehr positiv.