Veranstaltungen für unsere Mitglieder

Netzwerken lebt vom persönlichen Kontakt untereinander. Daher bieten wir die verschiedensten Veranstaltungen, damit Sie als Mitglieder sich persönlich austauschen können. Teilweise richten wir die Events gemeinsam mit weiteren ULA-Mitgliedsverbänden aus. Hier haben Sie die Möglichkeit, auch mit KollegInnen anderer Branchen in Kontakt zu treten. Zudem profitieren Sie vom regen Engagement des WoMen Netzwerks, einer Kooperation zwischen syntra, dem FKI – Führungskräfte Institut, der Deutschen Telekom AG, dem BVBC - Bundesverband der Bilanzbuchhalter und Controller e.V. und der Continental AG. Der Zusammenschluss ist ein branchenübergreifendes Netzwerk, das dem Mixed-Leadership-Anspruch folgt und somit Frauen wie Männer zu seinen Veranstaltungen einlädt.
Um den Bedürfnissen aller Mitglieder bzw. den verschiedenen Regionen gerecht zu werden, organisieren wir sowohl zentrale als auch dezentrale Veranstaltungen und Events. Unter diesem Menüpunkt finden Sie daher unsere Veranstaltungen nach den Regionen untergliedert.

Hinweis aus aktuellem Anlass: Aufgrund der Corona-Pandemie mussten wir leider alle geplanten Veranstaltungen bis auf Weiteres verschieben.

Online-Vortrag 'Corona - die Rolle der Datenwissenschaft für eine evidenzbasierte Krisenpolitik'

14.06.2021 18:00 - 19:30

Die Region Nord/Nordwest lädt nach ihrem bewährten Motto „Außergewöhnliche Orte - Ungewöhnliche Themen – Interessante Begegnungen“ alle syntra-Mitglieder bundesweit herzlich zum Online-Vortrag Corona - die Rolle der Datenwissenschaft für eine evidenzbasierte Krisenpolitik ein.

Zur Entscheidungsfindung ist es in Krisenzeiten sehr wichtig, Datengrundlagen aus unterschiedlichen Perspektiven zu beleuchten. Die Firma „infas 360“ stellt im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie eine zentrale Datenplattform hierzu bereit. Als Grundlage werden sämtliche Verordnungstexte zu Corona-Maßnahmen auf Bundesland- und Kreisebene recherchiert, mittels automatisierter Textanalyse interpretiert und in die analysefähige Datenbank überführt.

Für unseren Online-Vortrag konnte Michael Herter, einen der beiden Geschäftsführer der infas 360 GmbH, gewonnen werden. Herr Herter wird uns in seinem Vortrag an unterschiedlichen Beispielen darstellen, welche interessanten Rückschlüsse sich auf die aktuelle Corona-Situation in Deutschland ziehen lassen.

Inhaltlich werden folgende Themen angesprochen: 

  • Blick hinter die Kulissen der Datenerhebung & Analysen
  • Bedeutung der Regionalität
  • Vorhandene Daten vs. Fehlende Daten
  • Bedarf an lokalen Daten => „Corona ist lokal“ => Beispiele aus verschiedenen Städten
  • Betrachtung unter sozialen Aspekten
  • Aktuelles Impfgeschehen vs. Impfbereitschaft
  • Blick auf den Herbst / Winter 2021

Es erwartet Sie ein spannender Vortrag mit anschließender Diskussion.

Die Teilnahmegebühr ist in Ihrem Mitgliedsbeitrag enthalten, die WebEx Einwahldaten zur Veranstaltung senden wir kurz vor dem Termin.

Bitte melden Sie sich bis zum 11. Juni bei Julius Brunner (Julius.Brunner@not-visible.telekom.de) per E-Mail an.